Edgar

aus

El Salvador

 
 

Edgar 2017

Familie

Edgar lebt mit seinen Eltern. Seine Mutter ist im privaten Sektor beschäftigt und sein Vater ist Mechaniker. Er hat auch einen Großvater und eine Großmutter. In diesem Land leben viele Kinder in Großfamilien.

Bildung

Edgar besucht eine Vorschule, die weniger als 30 Minuten von seinem Elternhaus entfernt ist.

Edgar hat alle Grundimpfungen erhalten. Nach Aussage der Familie war Edgar gesund und hatte keine schweren Erkrankungen.

Gesundheit

Edgar hat alle Grundimpfungen erhalten. Nach Aussage der Familie war Edgar gesund und hatte keine schweren Erkrankungen.

 

 

Edgar mit seinem Großvater

Wohnverhältnisse

Edgars Familie lebt in einem Haus aus verputztem, luftgetrockneten Lehmziegeln mit einem Dach aus Schindeln und einem Fußboden aus Zement. Die Familie nutzt Holz zum Kochen.

Zugang zu

  • Wasser:
    Die Familie bezieht Wasser aus einer Wasserleitung im Haus.

  • Sanitäre Einrichtungen:
    Die Familie nutzt eine Toilette mit Spülung.

  • Gesundheitseinrichtungen:
    Die nächste Gesundheitseinrichtung ist weniger als 30 Minuten entfernt.

 

Edgars Brief und Zeichnung an uns

Beschreibung des Programmgebiets

Das Gebiet liegt im Norden des Landes, erstreckt sich über eine Fläche von 2.016,6 Quadratkilometern und hat 192.788 Einwohner. Die Region ist bekannt für ihre reiche Biodiversität. Auch wird dort landesweit die größte Menge an Strom durch Wasserkraft erzeugt. Chalatenango ist das höchstgelegene Department in El Salvador. In den 1980 er Jahren zählte Chalatenango zu den Gebieten, die am stärksten von dem damaligen bewaffneten Konflikt betroffen waren. Durch den Konflikt wurden viele Menschen aus der Region vertrieben, doch Anfang der 1990er Jahre, nach der Unterzeichnung eines Friedensabkommens und der Beendigung des Konflikts, nahm die Bevölkerungszahl wieder zu. In Chalatenango herrscht ein gemäßigtes Klima mit Sommer und Winter. Die Kultur wird durch die Religion geprägt, die Mehrheit der Bevölkerung ist katholischen Glaubens. Im Juni feiern die Menschen ein Fest zu Ehren ihres Schutzheiligen, Johannes der Täufer. Die wichtigste Einkommensquelle ist die Landwirtschaft, außerdem stellen die Bewohner dekoratives Kunsthandwerk aus Holz her.

Aktuelle Situation in Edgars Heimat

45,88 Prozent der Bevölkerung Chalatenangos sind von Armut betroffen. Jugendliche haben wenige Möglichkeiten, sich zu entwickeln, der Zugang zu Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen ist begrenzt, es herrscht ein hohes Maß an sozialer und geschlechtsspezifischer Gewalt und die Anfälligkeit für Katastrophen ist hoch. Kinder und Jugendliche werden an Entscheidungen, die sie direkt berühren nicht beteiligt. Die Indikatoren, mit denen die Situation der Kinder bewertet wird, sind alarmierend. Die Säuglingssterblichkeit liegt bei 7,46 pro 1.000 Lebendgeburten. 17,4 % der Kinder in der ersten Klasse sind nicht ihrem Alter entsprechend entwickelt und 5,4 % der Kinder unter fünf Jahren sind mangelernährt. Nur 2,53 % der Kleinkinder nehmen an einem Früherziehungsprogramm teil und 56 % der Kinder besuchen eine Vorschule.

Erfolge

In den letzten zwölf Jahren hat Plan in Chalatenango bedeutende Fortschritte erzielt. Zu den Erfolgen gehörten zum Beispiel folgende Maßnahmen:

  • Insgesamt 190 Kinder- und Jugendgruppen mit 2.238 Mitgliedern wurden gegründet, um die Rechte der Kinder und ihre Beteiligung an Entscheidungsfindungsprozessen in den Gemeinden zu fördern.
  • 134 Kindertagesstätten wurden mit Lehrmaterialien und Hygieneartikeln ausgestattet. Mehr als 5.900 Kinder unter sieben Jahren profitieren von einer besseren Gesundheitsfürsorge, Ernährung und Früherziehung.
  • 5000 Mädchen und Jungen wurden über Sexualität und reproduktive Gesundheit aufgeklärt. Sie sind nun gut informiert, um verantwortungsvolle Entscheidungen im Hinblick auf ihre Sexualität und Elternschaft zu treffen.
  • Mehr als 5.000 Kinder und Jugendliche erhielten ein Stipendium und konnten so die weiterführende Schule abschließen.
  • 500 Kinder und Jugendliche in 14 Schulen nahmen an Kursen über soziale und finanzielle Themen teil, um so ihre unternehmerischen Fähigkeiten zu entwickeln, Einkommensprojekte durchzuführen und Ersparnisse anzulegen.
  • 41 Prozent der Lokalregierungen des Departments haben kommunale Politiken zu Kindern und Jugendlichen verabschiedet. Diese stellen für die Arbeit mit Kindern ein Budget zur Verfügung und haben Mechanismen eingeführt, um Kinder zu beteiligen und Verantwortung für die Programme für Kinder zu übernehmen.
  • 65 Prozent der Schulen in der Region erhielten Unterstützung, um den Zugang zu Bildung und die Qualität des Unterrichts zu verbessern. Diese Unterstützung umfasste Fortbildungen für das Lehrpersonal und die Bereitstellung von Schulmöbeln, Materialien, audiovisueller Ausrüstung und Computern. Mehr als 32.900 Kinder haben von diesen Maßnahmen profitiert.
 

Panel Login

Gesammelte Spenden:

89.920,81€
  • Patrick W. 10€
  • Xaver W. 10€
  • Hartmut K. 25€
  • Gerd B. 15€
  • Joachim B. 10€
  • Rebecca S. 30€
  • Anke P. 10€
  • Siegfried B. 55€
  • Michael R. 20€
  • Andreas H. 10€
  • Vincent T. 10€
  • Nicole M. 25€
  • Helmut H. 15€
  • Stefanie K. 30€
  • Daniel S. 15€
  • Juliane B. 10€
  • Eve G. 10€
  • Alexander H. 10€
  • Klaus L. 20€
  • Lisa M. 10€
  • Heiko J. 10€
  • Gerda P. 10€
  • Martina P. 10€
  • Tabea L. 10€
  • Klaus W. 20€